Über uns

Geschichte

Im Dienste unserer Umwelt

Seit über 50 Jahren ist das Familienunternehmen FREI Logistik + Recycling AG mit einem breiten Dienstleistungsangebot in den Geschäftsfeldern Entsorgung, Wertstoffe und dem Recycling erfolgreich im Einsatz. Durch eine auf Ressourceneffiziente basierende Gesamtbetrachtung, bringen wir die Abfälle von Heute, als Rohstoffe von Morgen zurück in den Wertstoffkreislauf. Denn wir denken bereits Heute an unsere nächste Generation.

Die Anfänge unserer Betriebsgeschichte gehen zurück auf den Beginn des 20. Jahrhunderts, zu einem Landwirtschaftsbetrieb im Zentrum von Kloten an der ehemaligen Hintergasse 2 – heute Flughafenstrasse 5 und immer noch unser Hauptsitz. Schon während dieser Zeit war die Bauernfamilie nebst der Bewirtschaftung von Hof und Feld, in Nebentätigkeiten wie Transporte mit Ross und Wagen, dem Futtermittelhandel sowie Lohnarbeiten aktiv. Durch den Bau des Flughafen Zürich Kloten und die rasch wachsende Bevölkerung im angrenzenden Raum, entwickelte sich das Unternehmen von Landwirtschafts- zum heutigen mittelständischen Betrieb.

 

1930 – Anfänge in der Landwirtschaft

Zu Beginn noch ohne Antrieb und mit viel Handarbeit wurde Hof und Feld bewirtschaftet. Das Mähgut wurde auf den Feldern getrocknet und mittels Ross und Wagen transportiert. Schon damals wurde nebst den betriebseigenen Feldern, weiteres Futtermittel zu- und verkauft, sowie in der Region Zürich und Innerschweiz an Landwirtschaftsbetriebe geliefert.

Auf dem Bild hinten rechts Otto Frei.

df65f491d8

 

1940 – Transporte mit Ross und Wagen

Um das Jahr 1940 begann der Fuhrpark zu wachsen. Die Familie Frei hatte damals 4 Pferde, welche vor allem für den Transport eingesetzt wurden.

Das Bild zeigt die Familie Frei vor der Hintergasse 2 in Kloten.

0bed468d59

 

1950 – Erste Intercontinental Zugmaschine

Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung in den 40er Jahren wurde die erste Intercontinal Zugmaschine beschafft, welche die Effizienz steigerte und mit der Zeit das Pferd als Antriebskraft ersetzte. Die Zugmaschine zog einen einfachen Anhänger, welcher dann später auch zur Abfallsamlung eingesetzt wurde.

8dcf28ef1d

 

1955 – Otto Frei – der erste Saurer Kehrichtwagen

Nach dem zweiten Weltkrieg florierte die Wirtschaft. . Im Jahr 1955 übernahm Otto Frei die Betriebsführung und auch den ersten Abfuhrtransportauftrag für die Gemeinde Kloten. Dies kann auch als Ausgangspunkt unseres mit Tradition und der Region verbundenen Logistik + Recycling Unternehmens betrachtet werden. Mit dem Auftrag von der Stadt Kloten wurde der erste Kehrichtwagen bestellt. Das erste Saurer Fahrzeug hatte damals eine Nutzlast von rund 3,5 Tonnen (heutige Fahrzeuge rund 11 Tonnen). Bis zur Auslieferung musste noch 9 Monate gewartet werden.

 

06

 

1975 – Geschäfts- und Flottenausbau

Im Bild ein Saurer Kehrichtwagen der Firma Frei  Kloten. Im Jahr 1975 sind neben Kloten weitere Vertragsgemeinden für die Abfallabfuhr dazugekommen und die Flotte wurde kontinuierlich ausgebaut. Die Flotte bestand nun bereits aus drei Kehrichtwagen und einem Lieferwagen.

05

 

02_freiWappen

Das Wappen der Familie Frei

03_wappenBeschreibung

Wappenbeschrieb und Familiengeschichte

«Vo de Tradition id Moderni»

1985 – Heinrich Frei – die zweite Generation übernimmt

Im Jahr 1985 übergibt Otto Frei den Betrieb an seinen Sohn Heinrich Frei, welcher das Unternehmen über die kommenden 30 Jahre prägt und weiterentwickelt. Weitere Geschäftsfelder wie der Betontransport, die Muldenservice sowie Umzug-/Möbel- und Spezialtransporte kommen dazu. Auch der Bereich der Industrieentsorgung wird hin zur Prozessorientierung entwickelt. Optimiert für Anfallstellen mit Grossmengen, werde die ersten Presscontainer beschafft. Das Betriebsareal wird um rund 10’000m2 in Kloten erweitert.

 

1995 – vom Transport zum Logistik + Recycling Spezialisten

Im Jahr 1995 baut Heinrich Frei das Angebotsspektrum weiter auf den Bereich Wertstoff Recycling aus. Nebst der Anschaffung von zusätzlichen Abroll- und Absetzkippfahrzeugen, kommen weitere Recyclingaggregate, Umschlagbagger, Stapler, etc. zum Inventar dazu. Damit wird die Aufbereitung von Abfällen zu Wertstoffen wie Karton, Papier, Sperrgut, Altmetall, Glas aus Industrie- und Gewerbebetrieben kontinuierlich ausgebaut.

Im Schritt mit der rasanten technologischen Entwicklung (IT und EDV, Motoren, etc.), wird das erste Wäge System an einem Sammelfahrzeug in Betrieb genommen und die Prozesse vollständig der elektronischen Datenverarbeitung angepasst. Ebenso werden im Rahmen der Qualitätssicherung erstmals alle Betrieb nach ISO Norm 9001 (Qualität) und 14001 (Umwelt) erfolgreich zertifiziert.

 

 

2000 – FREI gibt GAS im Einsatz

Bereits in den 90er Jahre richtet Heinrich Frei den Betrieb konsequent auf Ressourcenschonung aus. In diesem Zug werden auch bereits Ende der 90er Jahre und als Pionierleistung, die in der Schweiz ersten zwei Sammelfahrzeuge mit Naturgasantrieb beschafft. Die Fahrzeugflotte wird im Anschluss über die Jahre stetig erweitert. Im Jahr 2006 sind  rund 80 Mitarbeiter-/Innen in den verschiedenen Bereichen tätig.

 

 

2010 – Nachhaltige Konzentration

Im Jahr 2008 erfolgt eine  Konzentration auf die Kernkompetenzen. Das bestehende Geschäftsfeld Metallhandel & Recycling wird in diesem Zuge ausgebaut. Im Jahr 2009 werden weitere  sechs GAS Fahrzeuge für die Sammellogistik im Kleide der neuen FREI Farbe „gelb“ beschafft. Ferner wird der gesamte Gebindepark, welcher mittlerweile rund 50 Presscontainer sowie mehrere 100 Absetz-/ Abroll und andere Normcontainer umfasst, der neuen Firmenfarbe „gelb“ angepasst. Der Sohn von Heinrich Frei, Tobias Frei tritt ins Familienunternehmen ein.

Auf dem Bild die drei Generationen von links nach recht: Tobias Frei, Otto Frei und Heinrich Frei

 

 

2014 – Übergabe an die dritte Generation – Tobias Frei

Im Jahr 2014 hat Heinrich Frei den Betrieb während 30 Jahren geführt und geprägt. Im Rahmen der Nachfolgeregelung zieht er sich aus dem operativen Geschäft zurück und übergibt an die dritte Generation, seinen Sohn Tobias Frei.

Tobias Frei, gelernter Kaufmann mit Praxiserfahrung im internationalen Metallhandel sowie dem damit verbundenen Wertstoff-Recycling hat bereits während 10 Jahren aktiv in den verschiedensten Bereichen im Betrieb mitgewirkt.

 

 

2015 – Flottenerneuerung – sechs Fahrzeuge EURO 6

Im Jahr 2015 wird die Fahrzeugflotte um sechs Fahrzeuge der EURO 6 Norm erneuert. Daneben wird auch das Dienstleistungsangebot in den Bereichen Entsorgung und Wertstoff-Recycling ausgebaut.

Das Herzstück und Erfolgsfaktor unserer Unternehmung jedoch sind und bleiben unsere ca. 60 Mitarbeiter, welche in den vielfältigen Bereichen tagtäglich für einen einzigartigen Service besorgt sind.

Wir sind also bestens für die Zukunft gerüstet.

 

«Wir entsorgen nicht nur Ihre Abfälle pünktlich, sondern liefern Ihnen gleich das passende Gebinde dazu»

Leitbild

Qualität
Wir stellen hohe Ansprüche an unser Handeln. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist oberste Handlungsmaxime. Wir verpflichten uns zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Dienstleistungen um unserem Kunden die bestmögliche Qualität zu gewährleisten. Zur Qualitätssicherung führen wir einen aktiven Dialog mit unseren Zulieferern und Partnern anhand diversen Messinstrumenten. Als Grundlage zum Qualitäts- und Umweltmanagement stützen wir uns auf die ISO Normen 9001 und 14001.

Qualität ist unsere Kultur

 

Umwelt/Sicherheit
Mit transparentem Recycling und umweltgerechter Logistik  leisten wir nachhaltig einen Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung. Eine gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern ermöglicht uns die sinnvolle Rückführung der Wertstoffe in den Wertstoffkreislauf. Zum Schutz unserer Mitarbeiter werden die Aspekte der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes bei allen betrieblichen Tätigkeiten mitberücksichtigt.

Wir beachten Umwelt und Sicherheit

 

Mitarbeiter
Unsere Mitarbeiter sind für unsere Unternehmung ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wir fördern ihre Weiterentwicklung durch Schulung/Ausbildung und Unterstützung. Wir setzen auf vertrauensvolle und teamorientierte Zusammenarbeit, in der jeder die Verantwortung für sein Aufgabengebiet trägt, Synergien genutzt und Stärken ausgebaut werden.

Unsere Mitarbeiter sind ein wichtiger Erfolgsfaktor

 

Öffentlichkeit
Durch die enge Zusammenarbeit mit allen unseren Parnern engagieren wir uns stark bei Projekten rund ums Thema Recycling. Durch unsere Mitgliedschaften bei nationalen und internationalen Verbänden (ASTAG, VSMR, SWICO/SENS, VDM) sind wir am Puls des „Geschehens“ und bestimmen aktiv mit wie die Zukunft aussehen soll.

Wir sind aktive Vorbilder

 

Nachhaltigkeit
Durch ständige Weiterentwicklung unserer Arbeitsprozesse wollen wir unnötige Arbeitsschritte und Belastungen für unsere Umwelt reduzieren. Eine optimierte Routenplanung ermöglicht uns Transportkilometer, Zeit und Kosten zu sparen. Durch direkte Prozesse werden die Wertstoffsortimente auf kürzestem Weg in die Werstoffkreisläufe zurück gebracht.

Wir sind einfach und nachhaltig

 

Zeitungsartikel

Entsorgung leicht gemacht

Unterland Zeitung 2017

Lajos Acs Pensionierung

Klotener Anzeiger 2016

Bericht über Zsolt Rosenberger

KMT Motormedia 2016

Logistik + Recycling mit Ivestitionen

KMT Motormedia Juni 2015

Bericht über unsere Abfuhrmänner

Bericht Klotener Anzeiger 2014

FREI ist neu in Schwerzenbach unterwegs

Glattaler Mai 2014

FREI mit neuem Auftrag im Fricktal

Aargauer Zeitung 2014

Zertifizierung // Mitgliedschaft

ISO – 9001 / ISO – 14001

Die Firma FREI Logistik + Recycling AG ist seit dem Jahr 2000 ISO zertifiziert nach Qualität und Umwelt (ISO 9001/14001). Ebenso beachten wir die Umwelt und Sicherheit (EKAS). Unsere Handlungsmaxime ist es nach Besten Gewissen die Umwelt zu schonen und Qualität zu verbessern. Dafür finden jährliche Kontrollaudits und Rezertifizierungen statt.

iso_9001_14001

 

ISO – 50001

Seit dem Jahr 2015 sind wir auch im Bereich der Energieffizenz nach ISO 50001 zertifiziert. Die Zertifizierung beinhaltet die Optimierung der Prozesse hin zu einer energieeffizienten Nutzung. Dies beinhaltet die Reduktion des Gesamtenergieverbrauchs sowie die konsequente Bewirtschaftung aller Ressourcen.

iso_50001

 

VDM

Seit vielen Jahren sind wir Mitglied im Verband Deutscher Metallhändler und setzen uns aktiv für die Recyclingbranche ein. Vor allem der mehrmalige Austausch im Jahr unter Vereinsmitgliedern wird sehr geschätzt.  Da wir im Bereich Metallhandel international tätig sind, schätzen wir den Erfahrungsaustausch mit unseren Deutschen- und Österreichischen Handelsfirmen sehr.

VDM

 

VSMR

Als Mitglied im Verband Stahl-, Metall- und Papier- Recycling Schweiz sind wir am Puls der Zeit und bestimmen aktiv mit wie unsere Zukunft aussehen soll. Unsere Mitarbeiter absolvieren jährliche Ausbildungskurse, welcher vom Verband VSMR angeboten wird. Auch der Erfahrungsaustausch unter anderen Mitgliederfirmen wird sehr geschätzt.

vsmr

 

ASTAG

Seit vielen Jahren ist die Firma Frei Logistik + Recycling AG Mitglied im Schweizerischen Nutzfahrzeugverband ASTAG. Der Verband versorgt und mit aktuellen Informationen rund um politische Bestrebungen im Transportgewerbe.

astag

 

Social Media